willensstark und bildungsmotiviert ….

von links Marina Wesseln (Meppen), Bettina von Galen, Prüfungsbeste, (Lingen), Eva-Maria Achteresch (Beesten), Anna Brüggemeyer (Voltlage), Vera Bierbaum (Thuine), Annette Siepker (Salzbergen), Julia Klumpe (Rheine), Julia Winter (Isterberg), Ramona Voigt (Vrees), Dinah Matthesen (Emsdetten), Daniela Smuda (Meppen), Annegret Schulten und Hans-Hermann Hunfeld von der Kolping Akademie Es fehlen auf dem Bild: Andreas Haller (Lage), Catharina Pretzel (Nordhorn), Mona Rutemöller (Hörstel)

13 Absolventen legten ihre Prüfung im Rahmen des Studienganges „Fachwirt/in Erziehungswesen (Kolping Akademie)“ ab.  Der 288-stündige und berufsbegleitende Weiterbildungsgang wurde speziell konzipiert für ausgebildete Erzieherinnen/Erzieher, Heilerziehungspfleger und pädagogische Mitarbeiter in Kinderbetreuungseinrichtungen. „Damit bewiesen die Absolventen ein starkes Durchhaltevermögen und eine große Motivation “ so  der Akademieleiter Hans-Hermann Hunfeld im Rahmen einer kleinen Feierstunde im neuen „Haus am See“ des Kolping Bildungshauses in Salzbergen. Betriebswirtschaftliche Themen wie Kostenrechnung, Controlling, Marketing und Organisation gewinnen neben dem Pädagogischen zunehmend an Bedeutung, um die Zukunftssicherung von Kindergärten, Kindertagesstätten oder verwandten Einrichtungen zu gewährleisten. Mit diesem Lehrgang haben die Absolventen kaufmännisches Managementwissen zur Leitung einer Einrichtung erfolgreich erworben.