Hümmlinger Volksbank fördert Begegnungsmöglichkeiten für Geflüchtete

In der Samtgemeinde Werlte stieg die Anzahl der Migrierten durch den Ukrainekrieg stark an. Der Bedarf an Begegnungsmöglichkeiten für Migrant*innen und Ehrenamtlichen soll nun abgedeckt werden durch die Zusammenarbeit der Ehrenamtskoordination der Diakonie, der Kolpingfamilie Werlte, der kath. Kirche, sowie den Migrationsberatungsstellen der Caritas und des Kolping Bildungswerkes. Ein Begegnungskaffee und Ehrenamtstreffen sollen künftig stattfinden.

Die Hümmlinger Volksbank freut sich einen Beitrag zur Förderung der Begegnungsmöglichkeiten leisten zu können und übergab am 22.07.2022 einen Spendencheck in Höhe von 400€ an die Kooperationspartner*innen, welchen diese dankbar entgegennahmen.

Foto v.l.n.r. Pastor Josef Wilken (kath. Kirche), Marina Galster (Caritas), Stefanie Schuchart (Kolping), Anna Zuhof (Diakonie), Reinhard Brockhaus (Hüm. Voklsbank)