Erstes internationales Fußballturnier in Sögel – Ein voller Erfolg!

Am Sonntag, dem 28.10.2018 fand ab 11:00 Uhr das 1. Internationale Fußballturnier auf dem Gelände des A+W Bildungszentrums in Sögel statt. Organisiert wurde das Turnier durch ein breites Bündnis aus Kolping Bildungswerk, A+W Bildungszentrum, Caritasverband, Marstall Clemenswerth, Kreissportbund Emsland und dem Willkommensbüro der Samtgemeinde Sögel.

Die Initiative zum Turnier kam von Herrn Pătrașcu, einem Rumänen, der in Sögel lebt und arbeitet. Er kam mit seiner Tochter in die Migrationsberatungsstelle des Kolping Bildungswerkes und machte den Vorschlag, ein Fußballturnier zu organisieren. Im Integrationsnetzwerk Sögel fand die Idee sofort großen Zuspruch unter den beteiligten Einrichtungen.

Ziel des Turnieres war, die vielen unterschiedlichen Nationalitäten, die gemeinsam in Sögel leben, aktiv zusammenzubringen und gemeinsam eine gute Zeit zu haben. Als beliebte Freizeitgestaltung bietet sich besonders Sport bzw. Fußball im Hinblick auf erfolgreiche Integration an. Es waren daher auch ausdrücklich alle Interessierten, unabhängig von Herkunft, Alter oder Geschlecht, etc. dazu eingeladen als Spieler*innen oder Publikum am Turnier teilzunehmen.

Mit 14 Mannschaften und 120 Spielern und Spielerinnen ging es an den Start, dabei war schon bei der Namensgebung große Kreativität zu entdecken. Teams wie z.B. SV Sigiltra Suvvsau über Atletico Textila, Alte Polizei oder Romania Extensiv maßen ihre Kräfte mit hohem Einsatz und Spielfreude.

Flankiert wurden die Fußballspiele von einem bunten Rahmenprogramm: Der Verein „Jugend stark machen“ stellte seinen Spieleanhänger mit Angeboten für Jung und Alt zur Verfügung und das A+W Bildungszentrum sorgte für das leibliche Wohl.

Nach vier Stunden war der Sieger ermittelt und Pokale und Medaillen wurden verliehen. Am Ende waren sich alle einig: dieses Turnier wird ein fester Programmpunkt in der Jahresplanung!

 

Skripte statt Schultüten

Das sind die frischen Teilnehmerinnen und Teilnehmer des aktuellen Studiengangs „Praktischer Betriebswirt  (www.praktischer-betriebswirt.de) der Kolping Akademie. Der Absolvent des Studiengangs 2016, Dipl. Soz.Päd (FH) Frank Surmann(2.v. re.), berichtete über seine Erfahrungen während seiner Fernstudienzeit. „Klar, die Selbstdisziplin ist sehr wichtig – man gewinnt durch den Studiengang eine Menge Kenntnisse und Fähigkeiten für die betriebswirtschaftliche Praxis“, sagte der erfolgreiche Projektentwickler Surmann. Nach seiner Meinung ist der Studiengang mit dem „richtigen Biss“ im Spannungsfeld „Job-Familie-Hobby“ zu bewältigen. Obwohl der Studiengang schon begonnen hat, können noch kurzfristig Anmeldungen entgegengenommen werden.