Das SP!EL ist aus!

 

 

 

 

 

Zu einem Abschlussgespräch trafen sich die Akteuere des SPIEL-Projektes in der emsländischen Kreisverwaltung. Das Projekt endete am 31.12.2017. Wir bedanken uns bei unseren Kooperationspartnern und unseren Mitarbeitern Ina Budzynski und Ralf Uchtmann für die erfolgreiche Projektumsatzung.  Das Fazit können Sie gerne für sich nutzen. Es dient als „Blaupause“ für die Projektentwicklung in der kommunalen Jugendpflege.

Hier sind die Dokumente zum Download:

Projekt-Fazit für das nördliche Emsland als Download

Projekt-Fazit für das südliche Emsland als Download

Geschafft!!!

Zufriedene Gesichter konnte man bei der Urkunden- und Zeugnisübergabe bei  den Absolventen des Fernstudienganges „Praktischer Betriebswirt der Kolping Akademie“ sehen. Nach 18 Monaten haben die Absolventen ihr Ziel erreicht. In einer kleinen Feierstunde wurde eine Rückschau gehalten. Den Weg zur Kolping Akademie haben die ehemaligen Prüfungskandidaten über das Internet gefunden. Das Angebot des Kolping Bildungswerks

war insoweit interessant, weil man weniger Präsenzunterrichtsphasen hat. Trotzdem fühlten sich die Teilnehmer gut durch die Kolping Akademie – Dozenten betreut, um die bundeseinheitliche Prüfung mit gutem Ergebnis erfolgreich zu bestehen. Die Absolventen sind sich einig: Die klassische Betriebswirtschaftslehre als Erwerbstätige in der betrieblichen Praxis zu betrachten, erhöht den Lerneffekt. Vor allem als Unternehmensmitarbeiter die Denkweise des Controlling und der Geschäftsleitung zu verstehen, beeinflusst das eigene Handeln und das betriebliche Verständnis. „Man bekommt von heute auf morgen eine neue Aufgabe und man hat das Gefühl – es nicht hinzubekommen. Durch diese Zusatzausbildung fühlt man sich in den kaufmännischen Dingen deutlich sicherer“ so ein Absolvent des Studiengangs.

Mitgliederversammlung des Kolping Bildungswerks tagte im Bildungshaus in Salzbergen

In der turnusgemäßen Mitgliederversammlung des Kolping Bildungswerkes wurden die vakanten Vorstandsmitglieder Markus Kleinkauertz aus Bohmte (stellvertretender Vorsitzender) sowie die Beisitzer Georg Janku (Osnabrück) und Reinhold Hilbers (Wietmarschen-Lohne) wieder für 3 Jahre bestätigt. Zur Lage des Vereins berichtete der Geschäftsführer Hans-Hermann Hunfeld. Im Bericht des Vorstandes ging Wilfried Ripperda auf die vielfältigen Aktivitäten des Vereins ein. Die Kolping Akademie bietet zeitgemäße Fortbildungsangebote für Erwerbstätige, um die persönlichen Perspektiven zu verbessern. Die Werkstätten qualifizieren arbeitslose Menschen für den Arbeitsmarkt. Im Bereich der sozialen Arbeit ist der Verein in der Migrationsarbeit und in der Jugendpflege ein hervorragender Partner für die Kommunen. Die stabile Wirtschaftslage des Vereins wurde von einer grafschafter Wirtschaftsprüfungsgesellschaft bescheinigt.

Mitglieder, Vorstand und Geschäfsführer
Geschäftsfühurng & Vorstand von lks: Hans-Hermann Hunfeld, Reinhold Hilbers, Georg Janku, Markus Kleinkauertz, Gerd Gerdes, Wilhelm Papenbrock, Wilfried Ripperda

Erfahrungsaustausch

Zum Erfahrungsaustausch kam der Vorstand, Volker Brüggenjürgen, vom Caritasverband für den Kreis Gütersloh e.V. nach Sögel, um sich Vorort über das Kolping Europabüro zu informieren. Er war beeindruckt vom „Sögler Weg“ und der Kooperation mit der Samtgemeinde Sögel. Eine solche Kooperation wünschte sich Volker Brüggenjürgen auch in der Region Rheda Wiedenbrück.

v. lks, Hans-Hermann Hunfeld, Joanna Bucur, Volker Brüggenjürgen